„Es sind die Mitarbeiter, die ein Unternehmen ausmachen. Deshalb wählen wir zunächst jeden einzelnen von ihnen sorgfältig aus und kümmern uns dann gut um sie“, sagt Personalleiterin Lenka Marková.

25 / 06 / 2019
„Es sind die Mitarbeiter, die ein Unternehmen ausmachen. Deshalb wählen wir zunächst jeden einzelnen von ihnen sorgfältig aus und kümmern uns dann gut um sie“, sagt Personalleiterin Lenka Marková.
„Es sind die Mitarbeiter, die ein Unternehmen ausmachen. Deshalb wählen wir zunächst jeden einzelnen von ihnen sorgfältig aus und kümmern uns dann gut um sie. Wir legen besonderen Wert auf die Entwicklung ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten. Die Leute bei Aspena „wachsen“ ständig und entwickeln sich weiter. Einige sind schon seit mehr als 10 Jahren bei uns, worüber wir sehr froh sind“, sagt unsere Personalleiterin Lenka Marková.

Lenka, wie wählen wir neue Gesichter für Aspena aus?

Das Auswahlverfahren ist bei uns ein „Erlebnis“, nicht nur ein langweiliges Vorstellungsgespräch mit einem HR-Mitarbeiter. Wir verwenden interessante Auswahlinstrumente, um potenziellen Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, etwas Neues über sich selbst zu lernen. Uns liegt nicht so sehr am Bildungsniveau, dem akademischen Grad und den Erfahrungen aus früheren Jobs, sondern vor allem an der Persönlichkeit der Kandidaten und ihrem Potenzial. Entscheidend ist der Wunsch, neue Fähigkeiten zu erlernen, Motivation und das Streben, bestehende Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Auch aus diesem Grund besteht ein wesentlicher Teil unseres Teams aus jungen Absolventen von Hochschulen und weiterführenden Schulen.

Wie funktioniert die Einarbeitung von Neulingen?

Auf jeden neuen Mitarbeiter wartet ein „Paket“ von Bildungsveranstaltungen und Informationen, die er/sie nach und nach im Einarbeitungsprozess absolviert bzw. erhält. Wir konzentrieren uns auf technische Fähigkeiten. In den Positionen der Projekt-und Vertriebs-Manager sind dies vor allem Fachkenntnisse in Bezug auf Übersetzungs-Software, sog. CAT-Tools, wie z. B. TradosStudio, MemoQ, InDesign und weitere.
Neben technischen Schulungen umfasst der „Bildungsplan“ beispielsweise Kurse zu Grundlagen des Projektmanagements, der Geschäftskommunikation, wirtschaftsrechtlicher Dokumentation, zur Buchführung und zu vielem mehr.

Wie kümmern wir uns um unsere Mitarbeiter?

Bei Aspena arbeiten rund 60 festangestellte Mitarbeiter – in den zwei tschechischen Städten Prag und Brünn sowie im slowakischen Bratislava. Das Hauptquartier des Unternehmens, in dem die Firmenleitung sitzt, finden Sie im Zentrum von Brünn. Unsere Sprachschule ist ebenfalls ganz in der Nähe. Trotz der Entfernung zwischen unseren Büros sind wir dank gemeinsamer Firmenveranstaltungen einander sehr nah.
Jedes Jahr organisieren wir ein firmenweites Wochenendtreffen, das in der Regel mit sportlichen, kulturellen und gastronomischen Erlebnissen verbunden ist. Letztes Jahr im September trafen wir uns in Modrá u Velehradu im Erholungs- und Bildungskomplex SKANZEN, dem Mährisch-Slowakischen Traditionszentrum. Wir verbrachten hier zwei schöne Herbsttage voller Spaß, Entspannung, Sport und historischen Schlemmereien. Zu den erfolgreichen Veranstaltungen in den Vorjahren gehörten eine Schnitzeljagd in Český Krumlov, ein Sportaufenthalt im Vergnügungspark Baldovec oder ein Skiwochenende im Adlergebirge.
 
Während des Jahres organisieren die Niederlassungen und Abteilungen von Aspena kleine Teambuilding-Events wie Bowling, Fluchtspiele, Go-Kart-Rennen, Minigolf und Virtual-Reality-Spiele. Im Sommer wird meist am Stausee gegrillt, im Winter sind Besuche auf Weihnachtsmärkten beliebt.
 
Unsere Mitarbeiter genießen aber noch eine Reihe weiterer Sonderleistungen wie Urlaubsgeld, Essensgutscheine, Freizeitgutscheine, Multisportkarten, Beihilfen fürs Sprachtraining, Erfrischungen im Büro, Treueprämien und Geburtstagsgeld.

 

 

Jana Tocháčková
Jana Tocháčková